Krankenschwester💊💉

Der tägliche Kontakt mit Menschen die Krank oder Verletzt sind und Hilfe benötigen gehört zu meinem Alltag. #nurselife 💊

Fakten einer Krankenschwester


Eine Krankenschwester zu sein bedeutet all seine Tränen zurückzuhalten und anzufangen anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Muss ja nicht jeder wissen, dass im Nachbarzimmer gerade jemand gestorben ist.

Was der Arzt bei der Visite erzählt, müssen Pfleger verstehen. Noch dazu sollen sie die Krankengeschichte des Patienten am Besten noch auswendig kennen. 


Egal in welches Krankenzimmer sie gehen, hinter jeder Tür wartet ein neues Abenteuer. 

Die normalen Gespräche können interessant sein. Pfleger hören 👂🏽täglich so viel von ihren Patienten und nehmen sich immer, wenn es geht, die Zeit zuzuhöre

Nachtdienst: 😴

Man muss auch nachts nachsehen, ob der Patient noch atmet, oder der Katheter noch richtig sitzt. Aber die Schwierigkeitsstufe erhöht sich. Krankenschwestern versuchen alles, damit der Patient nicht aufwacht, wer schläft spürt schließlich keine Schmerzen.

Also schleichen sie von Zimmer zu Zimmer. Sie tapsen leise durch den Raum und versuchen, im Dunkeln das allernötigste zu erkennen. 

Es bleibt wenig Zeit pro Patient und da sollen sie waschen, pflegen, ratschen und dokumentieren – Bandarbeiter haben einen entspannteren Arbeitstakt.


Während der Arbeit trägt man eine Uniform, die nicht selten unfreiwillig aufgepeppt ist. Hier niest einer, da übergibt sich ein anderer. Aber was solls, in der Umkleidekabine sind noch saubere T-Shirts in ihrer Größe.

Krankenschwestern sind Allround-Talent: 

Sie werden immer angepiept. Sie kommen zum Haare kämmen, schminken, Uhr richten, Klamotten aussuchen, Fernsehprogramm umschalten, Schuhe anziehen… Aber es macht ja auch Spaß, wenn man sieht, wie glücklich Patienten danach sind.

Ärzte sind das Hirn der Klinik, Krankenschwestern das Herz: Wenn das Hirn einen Fehler macht wird es das Herz wieder richten, macht das Herz einen Fehler macht keiner es wieder gut. – Stolz eine Krankenschwester zu sein

Krankenschwestern sind Kummerkästen;

Sie halten Händchen bei Angst, Trauer, Leid, Kummer und Schmerzen. Sie sind immer für einen da und bleiben bis es besser wird, selbst wenn sie theoretisch keine Zeit dafür haben.

Krankenschwestern geben sich mit weniger zufrieden:

Die Patienten zuerst. Also bringen sie die Kranken auf die Toilette, bevor sie selbst gehen und bringen ihnen mit Magenknurren das Essen. 

Krankenschwestern können gut einstecken:

Ärzte, Patienten, Angehörige – jeder hat was an ihnen auszusetzen. Sie nehmen jede Kritik auf, hören sie sich an und gehen am nächsten Tag trotzdem wieder in die Arbeit. Von dieser Stärke können sich viele noch ein Stück abschneiden.

💊💉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s